Seiteninhalt:

Stadt Memmingen
Amt für Techn. Umweltschutz
Ulmer Str. 2
87700 Memmingen

Tel. 08331/850-613
Fax 08331/850-616

umwelt(at)memmingen.de

Sperrmüll vermeiden!

Sperrmüll wiederverwenden!

Natürlich ist es nach wie vor sinnvoller, sperrige Gegenstände, wie z. B. Möbel, über die örtliche Presse anzubieten. Anzeigen in den Rubriken "Die gute Tat" und "Zu verschenken" sind kostenlos.

Übrigens - denken Sie auch jetzt schon bei Neuanschaffungen daran, sich für Produkte zu entscheiden, die langlebig und umweltgerecht sind. Es lohnt sich langfristig.

Download Infoblatt Sperrmüllsystem

Sperrmüllsystem in Memmingen

Platzprobleme? Bei Umzug oder Neumöblierung, Entrümpelung von Keller und Speicher und, und, und...

Als Memminger Privathaushalt können Sie bei der Sperrmüllannahmestelle (Dorr GmbH & Co. KG in der Anschützstraße 4 - Wertstoff- und Problemmüllzentrum) so oft und so viel Sperrmüll anliefern wie Sie wollen. Die Gebühr beträgt 0,12 €/kg, jedoch gibt es Mindestgebühren (siehe unten) aufgrund der Mindestlast der Waagen.

Barzahlung oder mit EC-Karte möglich!

Beachten Sie bitte, dass aus organisatorischen Gründen alle anfallenden Gebühren bei der Sperrmüllannahmestelle bar zu begleichen sind. Auch eine Bezahlung mit EC-Karte ist möglich.

Neue Pauschalgebühren ab 01.01.2018 aufgrund gesetzlicher Vorgaben

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben ist es nicht zugelassen unterhalb der Mindestlast der jeweiligen Waage zu verwiegen. Weitere Informationen hierzu unter dem Menüpunkt "Rechtsvorschriften".
Aus diesem Grund musste eine Pauschalgebühr bis 100 kg bei der Fahrzeugwaage eingeführt werden.

Sperrmüll bis 100 kg: 10,00 €

Eine kilogrammgenaue Verwiegung ist weiterhin an der Kleinmengenwaage möglich.

Die Mindestgebühr bei der Kleinmengenwaage beträgt 2,00 €.

 

 

Abholdienst für Sperrmüll

Sie können Ihren Sperrmüll und Elektroaltgeräte als Privatperson auch bei sich zu Hause abholen lassen.

Die Abholgebühr wird nach Ladezeit berechnet: Die Gebühr für die ersten 15 Minuten Ladezeit beträgt 24 Euro; jede weitere Minute Ladezeit wird mit 1,60 Euro berechnet.

Wenn Sie diese Dienstleistung in Anspruch nehmen wollen, müssen Sie dies mit der Dorr GmbH & Co. KG in der Anschützstraße 4 vereinbaren.

Es ist vorteilhaft, die Sperrmüllteile vorab so zu zerlegen, dass diese problemlos abtransportiert werden können. So können hohe Kosten für die Abholung vermieden werden.
Wenn Sie Ihren Sperrmüll auf Ihrem Grundstück bereitstellen, dann bitte möglichst kurz vor dem Abholzeitpunkt, damit kein fremder Abfall dazugestellt wird.

Achtung:

  • Der Sperrmüll ist ohne jeglichen Inhalt bereitzustellen!
  • Stellen Sie nichts auf öffentlichen Grund!
  • Fällige Gebühren (24 Euro Abholgebühr, Ladezeit über 15 Minuten: 1,60 €/Minute; Sperrmüll je kg 0,12 € jedoch Pauschal bis 100 kg 10,00 €; Elektroaltgeräte sind kostenfrei) sind bar zu entrichten!
  • Bei der Sperrmüllabholung müssen Sie oder eine von Ihnen beauftragte Person anwesend sein!

Private Entsorgungsunternehmen

Auch in Zukunft kann es für Sie von Vorteil sein, Sperrmüll über private Entsorgungsunternehmen zu entsorgen bzw. von diesen abholen zu lassen.
Kosten und Rahmenbedingungen sprechen Sie bitte direkt mit diesen Unternehmen ab.

Entsorgungsunternehmen in Memmingen:
(Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!)

  • Dorr GmbH & Co. KG, Anschützstr. 4, Tel. 83 89 10
  • Eisen Braun GmbH, Alpenstr. 41, Tel. 9 52 50
  • Gottwald u. Sohn, Altpapier und Rohstoff Recycling, Alpenstr. 43, Tel. 44 02
  • Kutter August GmbH & Co, Schrott- und Metallhandel, Föhrenweg 6, Tel. 31 91
  • Götz GmbH Schrott und Metalle, Kiryat-Shmona-Straße 5, Tel. 1 22 40

Was gehört zum Sperrmüll?

Zum Sperrmüll gehören sperrige Abfälle aus privaten Haushaltungen, die nicht fest mit dem Haus verbunden waren und selbst nach einer zumutbaren Zerkleinerung wegen ihrer Sperrigkeit nicht in die zugelassenen Abfallbehältnisse passen.

Das sind beispielsweise:

  • Möbelstücke
  • sperrige Sportartikel
  • Teppiche
  • sperrige Leuchten
  • Matratzen
  • sperriges Kinderspielzeug
  • Bettroste
  • sperrige Kunststoffteile

Nicht zum Sperrmüll gehören:

  • Abfälle aus Umbaumaßnahmen, z. B. Bauschutt, Baustellenabfälle, Bauholz, Asbestzementplatten, Fliesen, Waschbecken, Türen, Fenster, Heizöl-, Wassertank...
  • Altholz aus dem Außenbereich
  • Elektro-Altgeräte (*)
  • Abfälle aus Industrie, Handwerk, Handel und Gewerbe
  • Wertstoffe, wie z. B. Kartonagen, sauberes Styropor...
  • Haus- und Problemmüll
  • Gartenabfälle
  • Altreifen, Batterien, ölhaltige Abfälle, Motoren, Nachtspeicheröfen, Behälter mit Flüssigkeiten
  • Sonstige Abfälle (**), die nur einmalig anfallen und wegen ihrer Menge nicht in der Restmülltonne untergebracht werden können (z. B. Tapetenreste).

* Kostenlose Rücknahme von Elektro-Altgeräten:

Elektro-Altgeräte wie beispielsweise Waschmaschinen, Kühlgeräte, Computer, Bildschirme, Fernsehgeräte, Videorekorder, elektrische Haushaltsgeräte können kostenlos bei der Sperrmüllannahmestelle abgegeben werden.

Sie müssen vor der Verwiegung des Sperrmülls von diesem getrennt werden!

weitere Informationen zu Elektroschrott

** Sonstige Abfälle / Restmüllsack

Für diesen Abfall können Sie bei der Stadtkasse Restmüllsäcke zum Preis von 3,50 Euro/Stück erwerben.

Diese Säcke können neben den Restmülltonnen zur Abholung bereitgestellt werden.